Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten ...


So nun ist´s soweit, der Baum ist geschmückt (ganz unkaputtbar mit Holz und Genähtem... bei Zwerg und Katze glaub ganz sinnvoll), die Krippe ist aufgebaut (vom kleinen Mann ... kein Wunder, dass da Maria und Josef auf den Heuboden müssen, weil im Stall ein LKW samt Duplosteinen parkt), die Geschenke sind eingepackt, das Christkind kann kommen.
Ich wünsch Euch allen frohe Weihnachten und ganz gemütliche und geruhsame Feiertage mit Euren Lieben. Genießt die freie Zeit und laßt´s Euch gut gehen.

Liebe Grüße, Silke

Sonntag, 19. Dezember 2010

Erstens kommt es anders, ...

... Zweitens als man denkt!
So nun hat uns hoffentlich der Alltag wieder ... nein wir waren nicht im Urlaub, eher das Gegenteil. Ende letzter Woche durfte ich unsern kleinen Mann ziemlich fiebrig vom Kiga abholen und nachdem der "Dodter" (Doktor auf zwergisch) eine üble Mittelohrentzündung diagnostiziert hatte war "Indoor-Time" angesagt. Tja, da sieht man mal wieder was die ganze Planerei bringt ... nix war´s also mit zwei Urlaubstage für Weihnachtseinkäufe nutzen, auf den Weihnachtsmarkt gehen, Freunde besuchen und Dies und Das erledigen ... was soll´s, Hauptsache der Zwerg kommt wieder auf die Beine. Obwohl unser kleiner Indianer (...kennt keinen Schmerz!) ganz tapfer ist, leid ich immer mit und würd ihm das "krank sein" am liebsten abnehmen ... aber das ist wohl typisch Mama! Na ja auf alle Fälle gab´s zwischen stapelweise Bücher lesen, Medizin heimlich mit Traubenzuckerbonbons verabreichen, Zwiebelsäckchen, Kirschkernkissen & Co. zumindest etwas Zeit, endlich mal die Weihnachtskarten und Anhänger in Angriff zu nehmen.

Mit ein bißerl "Dispersionsfarbenstempelei" sind diese rustikalen Kunstwerke entstanden ...

... Anhänger für die Geschenke ...

... und Karten für die Weihnachtspost ...


So, nun werd ich mich noch dem ein oder anderen "Weihnachtskram" widmen ... denn nur noch 3x Schlafen, dann kommt´s Christkind (das hab ich heut mittag unserm Junior erzählt und der meinte nur "nein nicht schlafen" ... *grins*).

Wünsch Euch noch fröhliche Weihnachtsvorbereitungen und hoff ich find bald mal wieder Zeit zu einer Bloggerrunde und zum Kommentieren.

Liebe Grüße, Silke

Dienstag, 14. Dezember 2010

"Bredla" ...

... heißt´s ja bei uns so scheee und die Leckereien gehören für uns einfach zur Weihnachtszeit wie der Christbaum zum heiligen Abend. Auch wenn ich nicht so die leidenschaftliche Bäckerin bin, macht so ein bißerl Weihnachtsbackerei doch Spaß und es ist herrlich wenn´s im ganzen Haus duftet. Also hieß es ran an den Teig ...

... und es gab Sternla (nach dem Spitzbubenteig-Rezept von meiner Omi) die dann mit Quittenmarmelade zu
Pärchen z´sammgeklebt wurden.

... Kokosringle (mit weißer und brauner Schokoglasur), Schokobrot und leckere Kartoffellebkuchen
(auf dem Bild unten mit Schokoguss und Obladenboden).

Immerhin vier Sorten, da bin ich schon ganz stolz. Na und da mein Schwiegerpapa ja Bäcker (im Ruhestand) ist und meine Mama kein Weihnachten weniger als 15 Sorten zaubert, kommen wir sicher trotzdem nicht zu kurz *grins*.

Falls jemand noch in Backlaune ist, die Kartoffelebkuchen sind sooo fein ... hier das Rezept:

250 g Kartoffeln, 3 Eier, 375 g Zucker, 225 g Mehl, 1 1/2 Päckchen Backpulver, 250 g gemahlene Nüsse, 50 g gewürfeltes Orangeat, 50 g gewürfeltes Zitronat (kann man auch weglassen oder reduzieren), 2 TL Zimt, 1/2 TL Nelken, Backobladen

Kartoffeln kochen, schälen, noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken und kaltstellen. Eier schaumig rühren und mit dem Zucker zu einer cremigen Masse schlagen. Mehl, Backpulver, Nusse, Orangeat, Zitronat, Zimt, Nelken und die Kartoffeln zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Obladen damit bestreichen und dann bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
Die Lebkuchen ganz nach belieben mit Kuvertüre, Mandeln, Walnusshälften, Haselnüssen usw. verzieren.

Wünsch Euch einen schönen adventlichen Nachmittag, macht´s Euch gemütlich!

Liebe Grüße, Silke

Samstag, 11. Dezember 2010

Unser Stern ...

Dieses Weidenruten-Lichtles-Geflecht schmückt grad die rote Fassade vor unserer Haustür. Am Tag sieht das ganze recht unspektakulär und nur ein kleines bißerl dekorativ aus ...

... aber dafür leuchtet, sobald´s dunkel wird, unser großer Stern umso schöner.

Irgendwann hab ich solche, aus Weidenruten gebundenen Sterne mal auf einer Adventsausstellung entdeckt ... gesehen, gefallen, selbst ausprobiert, noch mit einer Lichterkette umwickelt und so ist dieser Stern entstanden, der nun jedes Jahr in der Weihnachtszeit unser Häusle schmücken darf.

Wünsch Euch einen schönen gemütlichen und entspannten Sofalümmelabend.

Ganz liebe Grüße, Silke

Montag, 6. Dezember 2010

Nikolaus und schwindende weiße Pracht ...

Tja, der Nikolaus hätte sich wohl auch ein bißerl besseres Reisewetter gewünscht, aber er hat trotz Dauerregen tapfer seine Säckchen und Stiefel gefüllt.

Unser Zwerg war ganz aufgeregt, als er sein Stiefelsäckchen raushängen durfte und es später doch tatsächlich gefüllt war. Es ist doch einfach herrlich mit anzusehen wie spannend das für einen 2-jährigen Knirps ist und wie Kinderaugen vor Freude aufleuchten ... da geht einem das Herz auf, oder?

Von dem herrlichen "Winterwunderland" vom Wochenende ist nach einem Tag Dauerregen jetzt nur noch eine recht matschige Angelegenheit über geblieben. Schade eigentlich, aber es war ja hoffentlich nicht der letzte Schnee für diesen Winter. Hier noch ein paar Bilder vom schönen "WEIß"...

... unser Schneemann, oder besser -haufen (mit Pulverschnee war nicht mehr drin, aber der kleine Mann war glücklich!)

... ein Wintertag geht zu neige!

Wünsch Euch was!

Liebe Grüße, Silke

Sonntag, 5. Dezember 2010

Das fünfte Türchen ...

... oder besser gesagt das Adventssäckchen Nr. 5 durfte heut wieder von unserm kleinen Mann aufgemachen werden. Die Schwedenhausbewohner müssen sich nämlich in Geduld üben und tapfer warten bis sie wieder an der Reihe sind, denn bei uns gibt´s einen "Familienadventskalender". Bei Papa, Mama, Junior und Stubentiger(in) heißt das dann halt für jeden sechs Säckchen ( ich bin für den Junior, meinen Schatz und die Mietze zuständig und mein Schatz für mich und schon sind wir fertig!), aber umso größer ist die Freude, wenn man wieder an der Reihe ist. Hoff unser Zwerg besteht noch nicht so schnell auf 24 eigene Säckchen, denn irgendwie ist´s schön so und G´schenkle gibt´s zu Nikolaus und Weihnachten schließlich genügend.

Der Adventskalender in der Kramwerkstatt ist wie die restliche Weihnachtsdeko recht schlicht und naturbelassen. Einfach Leinensäckchen mit Zahlen bemalt und an Weidenruten geklammert, ein bißerl Grün, ein Sternle und ein Bäumle dran und so sieht´s dann aus ...

Nun wünsch ich Euch noch einen gemütlich 2. Advent Abend, legt die Beine hoch und laßt´s Euch gut gehen.

Liebe Grüße, Silke

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Advent, Advent ...

... ein Lichtlein brennt, und auch in der Kramwerkstatt wurde es gerade noch rechtzeitig scheee weihnachtlich, das erste Kerzle konnte am Sonntag brennen und heut das erste Säckchen vom Adventskalender aufgemacht werden. Leider war unser Schwedenhäusle seit letzten Donnerstag bis gestern telefonleitungslos (die Leitung hat ein Waldfahrzeug gekappt und "-T- Reparaturen dauern!!!!) und drum gibt´s heute erst ein paar weihnachtliche Impressionen aus dem Schwedenhäusle ...

... unser Adventsbalken (man nehme einen alten Balken + Kerzen + ein bißerl "Weihnachtskram" und FERTIG!)

... "Lichtle auf Moos im Glas" und das kleine Weihnachtsrentier (von dem konnte sich unser kleiner Mann auf der Mühlenweihnacht nicht mehr trennen) auf unserer Truhe

... und etwas rustikale Weihnachtsdeko vor der Tür.

Für Bilder von unserem "Familienadventskalender" war leider heut Abend zu schlechtes Licht, die gibt´s dann morgen.

Bei der lieben Meli konntet Ihr ja schon über unsere Mühlenweihnacht lesen. Scheeee war´s einen Stand mit zwei so lieben "Kreativen" zusammen zu haben und es hat einfach wieder richtig viel Spaß und Freude gemacht. Und so sah´s aus ...

... der Stand ...
... Stoffenes und Perliges ...
... und Filzkram.
So, nun wünsch ich Euch einen gemütlichen Abend bei Kerzenschein und dreh noch eine kleine Blogrunde (wird mal wieder Zeit).

Liebe Grüße, Silke