Donnerstag, 26. September 2013

Der Herbst im Fenster ...

Schaut man aus dem Fenster, dann "herbstelt" es so langsam schon richtig. Bei uns nicht nur weil sich die Blätter allmählich verfärben, sondern weil wir uns einfach ein bißerl Herbst ins Fenster gehängt haben. Selbst gebastelt und ganz simpel. Man braucht dazu ....


 ... Buntstifte, vorzugsweise vielleicht herbstliche Farben...


 ... Blätter in allen möglichen Formen und Transparentpapier.


Dann legt man ein Blatt mit den Rippen nach oben hin, das Transparentpapier darauf und malt mit einer Holzfarbe (den Stift am Besten schön flach halten) darüber. So zeichnen sich dann die Blattform und die einzelnen Rippen schön auf dem Papier ab.



Die Blätter dann einfach grob ausschneiden auf eine Schnur fädeln und fertig ist der herbstliche Fensterschmuck. (Das Ganze funktioniert natürlich auch mit normalem Papier, sieht im Fenster auf Transparent aber schöner aus)




Wir finden, eine nette Bastelei für schmuddelige Herbstnachmittag, die Mama und Zwerg Spaß gemacht hat und auch noch ganz dekorativ aussieht.

Wünsch Euch einen gemütlichen Abend, kriegt den Freitag gut rum und dann ein schönes, vielleicht ja sonniges Wochenende.

Liebe Grüße, Eure Silke

Montag, 23. September 2013

Berge, Kühe und endlich wieder ONLINE ...

Ein Leben ohne Computer und Internet, eigentlich schon möglich, zumindest für ein paar Tage, und auch die Welt dreht sich trotzdem weiter ... aber ständig OFFLINE, ist ärgerlich und geht gar nicht! Dann heißt es also rumärgern mit der guten alten "T....", endlose Warteschleifen durchlaufen und gefühlten hundert verschiedenen Servicemitarbeitern das Problem schildern, und das nur um ONLINE sein zu können, wenn man´s gern wär ... ich mein okay, wir wohnen auf dem Land, aber doch nicht in "Jimbuktu". Aber was erzähl ich, sicher können einige von Euch ein ähnliches Lied singen und im Moment scheint es, als wäre unser Problem behoben und bleibt es hoffentlich auch.

Nun kann ich Euch also endlich zeigen, was für einen schönen Tag sich die Bewohner des Schwedenhäusles letzten Freitag gegönnt haben. Uns hat´s mal wieder ins herrliche Allgäu gezogen ....

 ... zur Viehscheid nach Thalkirchdorf.

11 Almen haben hier ihr Vieh abgetrieben, Kühe also wohin das Auge reicht und es war so scheeee.

 

 





Kennt Ihr den "Eichhörnchenwald" in Fischen? Nein?... wir kannten Ihn bis Freitag auch nicht.
 Im kleine Kurort Fischen schließt sich gleich an den hübschen Kurpark, in dem es von zutraulichen, hungrigen Enten nur so wimmelt, ein kleines Waldstück in dem man mit Eichhörnchen und Vögeln auf Tuchfühlung gehen kann.


Es braucht nur eine Tüte Nüsse, ein bißerl Geduld und ruhiges Ausharren und dann kommen die hungrigen Gesellen und holen sich die Leckereien persönlich ab.


 Es gibt doch immer wieder schönes im Allgäu zu entdecken und der "Eichhörnchenwald" gehört auf alle Fälle in die Kategorie "unbedingt sehenswert" ... wir hatten wirklich Spaß und es war ein richtig schöner Tag.

Wünsch Euch eine sonnige Woche, genießt den Herbst!

Liebe Grüße, Eure Silke

Dienstag, 17. September 2013

Es herbstelt ...

Die Blätter färben sich, im Garten wird fleißig abgeerntet, mal abgesehen vom Mais gibt´s nur noch Stoppelfelder hinterm Haus, der Wind pfeift um´s Haus und abends wird schon früher dunkel ... ja ich glaub wir stecken schon mitten drin im Herbst. Aber ich muß gestehen, ich freu mich wieder auf die Zeit, auf schöne Herbstspaziergänge in raschelndem Laub, die herrlichen Gelb-, Rot- und Brauntöne in der Natur, gemütliche Abende vor dem Schwedenofen, wieder mehr Zeit für gemeinsamen kreativen Bastelkram drinnen und nicht zu vergessen das Drachen steigen lassen.

Darf ich vorstellen, der "Pirat der Lüfte" ...

 ... und der große Zwerg war so stolz auf sich und seinen neuen Drachen (endlich mal einer der soooo toll fliegt)



 Papa und Sohn ... das wird um die Wetter geflogen!


Ach Du schöner Herbst!


Wünsch Euch einen schönen herbstigen Nachmittag (bei uns scheint doch wirklich grad die Sonne).

Ganz liebe Grüße, Eure Silke

Sonntag, 8. September 2013

Geschenk (Teil 2) ...

Zu der selbstgenähten Tasche vom vorherigen Post gab´s noch ein gemeinsames Geschenk der Tanten und Onkels. Der Wunsch war eine kleine Finanzspritze für den größten Wunsch, nämlich einer eigenen Spiegelreflexkamera. Ich weiß nicht wie´s Euch mit Geldgeschenken geht, aber ich kann sowas unmöglich in einem Kuvert verpacken. Man nehme also... 

 ... eine Blechdose mit Deckel, Sprühlack ...

 ... eine Kinderkamera (Marke: Plastikramsch vom Krämermarkt) und Heißkleber, noch eine Karte dran und fertig ist eine angemessene Verpackung. 


Ich wünsch Euch einen guten Start in die neue Woche (den letzten Feriengenießern einen guten Start in den Alltag), auch wenn sich der nahende Herbst vielleicht nicht mehr von seiner besten Seite zeigt.

Liebe Grüße, Eure Silke (die jetzt hoffentlich mal wieder zum Kommentieren kommt!)

Mittwoch, 4. September 2013

Dieses Geschenk ...

... wurde zwar schon vor einiger Zeit verschenkt, aber ich wollt´s Euch unbedingt noch zeigen. Ich durfte nämlich bei meiner Nichte Firmpatin sein und da war natürlich guter Rat teuer, womit mach ich ihr eine Freude. Ich finde was "Selbstgemachtes" kommt immer von Herzen und Taschen kann eine Frau nie genug haben, also ist kurzerhand dieses Exemplar entstanden ...

 ... in schickem SCHWARZ-WEIß vom Schweden ...

 ... groß genug für einen dicken Ordner ...

 ... mit Knopf zum Verschließen ...

 ... und zum Wenden ...

Natürlich ist das Ganze mal wieder ohne Schnitt entstanden, denn nach Schnitt nähen ist eins der Dinge die ich nicht sonderlich gut kann. Es war auch mein erster Versuch, die Tasche unten so abzunähen, so dass ein Boden entsteht ... eigentlich gar nicht schwer, ich bin begeistert.

Ich muß gestehen, mir ist´s ganz schön schwer gefallen das gute Stück zu verschenken, nur zu gern hätt ich sie selber behalten. Aber verpackt in der hübschen Tapete, sowas bekommt  man, wenn eine liebe Freundin (klick drauf) auf Schnäppchenjagd im Baumarkt ist, war es dann ein ganz persönliches Geschenk, das riesen Freude bereitet hat ... SCHÖN!
Was es sonst noch als großes Geschenk von allen gab, dazu dann die Tage.

Ganz liebe sonnige Grüße, Eure Silke (die jetzt ganz schnell wieder nach draußen geht um die Sonne zu genießen)